News

Erster Spatenstich: Familie Schulte baut betriebsnahe Kita

2017-11-16_KitaSalzkotten_Pers01003

Salzkotten, 18. November 2017 – Der Startschuss für den Bau der neuen Kindertagesstätte „St. Martin“ ist gefallen: Am Freitag setzte Familie Schulte gemeinsam mit Bürgermeister Ulrich Berger und Patrick Wilk, Vorstand des Caritasverbandes Paderborn, den ersten Spatenstich an der Dr.-Krismann-Straße – in unmittelbarer Nähe der Firmen Condor und HJS. Den Betrieb der KiTa übernimmt der Caritasverband Paderborn.

„In Gesprächen mit unseren Mitarbeitern ist deutlich geworden, dass eine gute Kinderbetreuung in der Nähe des elterlichen Arbeitsplatzes einen immer höheren Stellenwert einnimmt. Wir freuen uns, mit dieser Investition in enger Abstimmung mit der Stadt Salzkotten, aktiv die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen zu können“, sagt Geschäftsführer Dominik Schulte.

„In Zukunft werden derartige Faktoren eine immer größere Rolle bei der Gewinnung von Mitarbeitern und deren langfristiger Bindung an das Unternehmen spielen. Unser Ziel ist es, Arbeitgeber erster Wahl zu sein“, betont Unternehmens-Gründer Hermann-Josef Schulte. „Wer heute auf Familienfreundlichkeit setzt, profitiert morgen von zufriedenen, motivierten und leistungsstarken Fachkräften“, so Ira Fecke-Schulte, Produktmanagerin bei der Condor GmbH.

Die Nachfrage ist groß. „Ursprünglich haben wir damit gerechnet, dass es eine Kita mit einer bis zwei Gruppen werden könnte“, so Maria Schulte. Jetzt entsteht eine Einrichtung mit vier Gruppen. Die Anmeldungen laufen bereits.

„Mit unserem modernen pädagogischen Konzept an diesem attraktiven Standort wird die Kita ‚St. Martin‘ das Kinderbetreuungsangebot in Salzkotten sicher positiv bereichern“, so Patrick Wilk.

Starten wird der Kitabetrieb am 1. August 2018. Betreut werden Kinder ab einem Alter von vier Monaten bis zum Schuleintritt. Eine der vier Gruppen wird eine heilpädagogische Gruppe sein, die von der Kindertagesstätte „St. Christophorus“ aus Paderborn-Sennelager nach Salzkotten verlegt wird.

Das 800 Quadratmeter große Gebäude entsteht in Holzrahmenbauweise. Das Grundstück umfasst 3000 Quadratmeter.

Die Condor GmbH ist einer der führenden OP-Gerätehersteller der Welt: ein klassisches Familienunternehmen mit internationalem Erfolg. Die HJS GmbH & Co. KG ist der Anbieter für hochpräzise Drahterodier- und Frästechnik. Insgesamt sind 32 Mitarbeiter bei Condor und HJS beschäftigt – davon 2 Auszubildende. Familienfreundlichkeit wird seit jeher großgeschrieben. Mitte dieses Jahres erhielten beide Unternehmen dafür das Gütesiegel „Familienfreundliches Unternehmen im Kreis Paderborn“. Die Auszeichnung wird durch ein breites Kooperationsbündnis koordiniert, an dem unter anderem der Kreis Paderborn, die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, die Handwerkskammer OWL und das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL beteiligt sind